ProjektNaturkundemuseum Bayern
OrtMünchen
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrStaatliches Bauamt München 1
WB4. Preis, 2014
BGF14.600 qm

Die historisch klar vorgegebene barocke Baukubatur und differenzierte Fassadengestaltung des Nymphenburger Schloss wird mit dem Umbau und dem Neubau des Nordflügels im Außenbereich fortgeführt. Mit seiner unaufgeregten, dabei eleganten Erscheinung verpflichtet sich der neue Schlossflügel somit der geschichtlichen Tradition, während sich im Innern eine spannungsvolle, auf die Zukunft gerichtete offene Museumswelt zeigt. Hier entfaltet sich ein großer, zusammenhängender Kommunikationsraum, der auf den unterschiedlichen Ebenen über Platzräume, Ausstellungs- und Cafébereiche ein attraktives Interaktionsfeld für die Besucher anbietet. Dieser zentrale, lichtdurchflutete und helle Innenhof dient gleichzeitig der internen Orientierung und Erschließung und wird zum Nukleus des Hauses und Wahrzeichen für das neue Naturkundemuseum Bayern.

weitere Projekte