ProjektBürogebäude Riesstraße
OrtMünchen
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrBaerlocher GmbH, Unterschleißheim
WB1. Preis und Auftrag, 2006 | Lph. 1-2
BGF24.300 qm

Die erfolgreiche Entwicklung eines ehemaligen Gewerbe-Areals in der Riesstraße bedingt eine identitätsstiftende Architektur, die der heterogenen Bebauungsstruktur des Quartiers ein signethaftes Bauwerk mit hohem Wiedererkennungswert gibt. Der Entwurf geht mit seiner städtebaulichen Figur der beiden präzise geschnittenen Baukörper, die sich durch die mäanderförmige Fassadengestaltung hervorheben, konsequent auf diese Randbedingungen ein. Mit der leicht trichterförmigen, zum Uptown-Hochhaus ausgerichteten Bewegungsachse werden Besucher und Passanten ins Innere des Ensembles eingeladen und über die Bahnlinie hinweg direkt zum Olympiagelände geleitet. Terrassenartig staffeln sich die Fassaden zurück, so dass sich die Höfe nach oben großzügig weiten. Im Inneren entstehen Gebäudeflächen unterschiedlicher Nutzungstiefen.

weitere Projekte