ProjektWinterspiele Olympia 2018 – Olympisches Dorf und Mediendorf
OrtMünchen
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrLandeshauptstadt München
WBPreis Wohnungsbau und Freianlagen Mediendorf, 2010
BGF235.000 qm

Die Landeshauptstadt München hat sich zusammen mit der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen und dem Landkreis Berchtesgadener Land um die Austragung der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 beworben. Für den Fall eines Zuschlags waren zusätzlich zu den im Olympiapark München vorhandenen Sportstätten, ein olympisches Dorf und ein Mediendorf geplant. Die vorgeschlagenen ringförmigen Wohnbauten fügen sich selbstverständlich in die Blockstruktur der Umgebung ein. Gleichzeitig erinnern sie mit ihren abgestuften, bewegten Dachlandschaften an eine Berglandschaft und bieten mit den sich ergebenden Terrassen den Wohnungen ausgezeichnete Außenraumflächen. Mit dem Konzept vieler kleiner, passiver Maßnahmen zur Energiereduzierung und unter Einbeziehung standortbedingter regenerativer Maßnahmen zur Energieerzeugung können die Wohnbauten im Plusenergie-Standard umgesetzt werden.

weitere Projekte