ProjektNeubau eines zentralen Hörsaal-, Seminar- und Bibliotheksgebäudes für die Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
OrtHomburg
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrLandesamt für Zentrale Dienste, Amt für Bau und Liegenschaften (LZD/ABL) Saarland, Saarbrücken
WB2. Preis, 2010
BGF7.100 qm

Das Hörsaal-, Seminar- und Bibliotheksgebäude macht seine Sonderstellung auf dem Campus als zentrale, verbindende und repräsentative Funktion für den Campus von außen durch seine markante, freie Form erkennbar, markiert einen zentralen Anlaufpunkt mit hohem Wiedererkennungswert und verkörpert die räumliche Nahtstelle, gleichsam als Gelenk, zwischen den Bereichen Forschung, Lehre und dem Klinikbetrieb. Das über Oberlichter natürlich belichtete Atrium wird dabei zum Zentrum, von dem alle Bereiche des Gebäudes auf kurzem Weg erreicht werden. Gleichzeitig entsteht so ein unverwechselbarer, zentraler Kommunikationsraum mit vielfältigen Blickbeziehungen und einer starken Identifikation, der zum Verweilen und zum informellen Austausch unter den Nutzern einlädt und einen repräsentativen Rahmen für Veranstaltungen, wie Kongresse, Ausstellungen und weitere, vielfältige studentische Aktivitäten bietet.

weitere Projekte