ProjektPropsteikirche St. Trinitatis
OrtLeipzig
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrKatholische Propsteipfarrei St. Trinitatis, Leipzig
WB2009
BGF3.800 qm

Der S-förmig geschwungene Baukörper erzeugt einen einladenden Vorplatz am Martin-Luther-Ring und einen geschützten und ruhigen Bereich für Versammlungen und Treffen der Gemeinde nach den großen Sonntags- und Feiertagsmessen an der Nonnenmühlgasse. Der fließende Übergang von Dachflächen in Fassadenflächen und die alles umfassende geschuppte Hülle lassen das Gebäude außenräumlich als ein skulpturales Ganzes erscheinen. Die Geometrie der Hülle sorgt zudem für die gezielte Eigenverschattung der Fassade. Der skulpturale Kirchenbau wird mit seiner rippenartigen Gebäudestruktur aus dem nachhaltigen Baustoff Holz gebildet. Die gewählte Holzleimbinderkonstruktion spielt auf die traditionellen regionalen preußischen Brettholzgebindebauwerke früherer Zeiten an. Gleichzeitig dient sie zur Erzeugung von Lichträumen für die hallenartigen Gebäudebereiche des Kirchenraums, des Foyers und des Saals.

weitere Projekte