ProjektStrafjustizzentrum Nürnberg –
Neubau am ehemaligen VAG-Gelände
OrtNürnberg
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrStaatliches Bauamt Erlangen-Nürnberg, Nürnberg
WB2. Preis, 2013
BGF36.800 qm

Mit der Erweiterung werden die bestehenden Justizhöfe bereits in der ersten Ausbaustufe zu einer städtisch dichten und die Nachbarschaft stärkenden Struktur weitergeführt. In den weiteren Ausbaustufen wird die Maßstäblichkeit der bestehenden Bebauung und Außenräume aufgenommen und konsequent weitergeführt. Der Block des Westbaus wird durch das nahtlose Einfügen des riegelförmigen Saaltraktes auf selbstverständliche Art zu einer geschlossenen Form ergänzt. Dabei nimmt der Neubau in seiner Kubatur und Gliederung die Körnigkeit der angrenzenden Bauten und die giebelbedachte Bauweise auf, entwickelt aber durch seine ruhige Fassadengestaltung eine eigene markante Qualität, die es selbstbewusst als Gebäude seiner Zeit zu erkennen gibt.

weitere Projekte