ProjektVolkstheater Rostock
OrtRostock
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrHanse- und Universitätsstadt Rostock – Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock
WB1. Preis, 2019
BGF24.500 qm

Der Neubau des Vier-Sparten-Theaters mit modernster Bühnentechnik und variablen Spielmöglichkeiten tritt in Dialog mit den historischen Gebäuden an der Langen Straße, setzt aber gleichzeitig einen, der Bedeutung des Neubaus angemessenen, selbstbewussten, architektonischen Akzent. Das Solitärgebäude bildet keine Rückseite aus – alle Gebäudefassaden sind Schaufassaden. Das Zusammenspiel von Licht, Raum, Form und Funktion generiert eine besondere Kubatur und Materialität. Geschwungene, gegeneinander versetzte Volumen bilden eine begehbare Gebäudeskulptur, die auf der Dachterrasse des Bühnenturms einen hochattraktiven Rundumblick über die Altstadt zur Warnow und Richtung Ostsee bietet.

weitere Projekte