ProjektBioTech Campus
OrtHennigsdorf
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrLSO Life Science Oberhavel GmbH
WB3. Preis, 2019
BGF11.500 qm

Leitgedanke des Entwurfs ist eine kompakte Bebauung aus einem bewusst nur zweigeschossigen ringförmigen Baukörper mit einem attraktiven, ruhigen Campusgarten, der als Innenhof von den Immissionen der benachbarten S-Bahn abgeschirmt ist. Die flächige Bebauung nimmt Bezug auf die vorgefundenen Gebäudestrukturen der unmittelbaren Umgebung mit den ehemaligen AEG Hallen und ihren Sheddachkonstruktionen. Das Logistikservicezentrum wurde aufgrund der unterschiedlichen Betreiber vom Campusgebäude abgesetzt, ist aber durch den baulichen Übergang optimal für die Materialflüsse an die Laborflächen angeschlossen.
Der Campus mit seinem zentralen Foyer fungiert als Entrée und Verteiler, der auf unmittelbarem Weg in die drei Hauptbereiche – Inkubator, Mittelständler und Kleinunternehmen – führt. Die Gebäudestruktur ist bewusst einfach und klar organisiert, um auf die verschieden Nutzungsszenarien optimal reagieren zu können. Die ringförmige Anordnung der Bereiche auf nur zwei Geschossen bietet dabei großen wirtschaftlichen Vorteil, an die Nutzung anpassbare Raumhöhen im OG und ein Höchstmaß an Flexibilität. Das eventuelle Schrumpfen und Wachsen der Bereiche wird niemals z.B. durch ein Kammende begrenzt. Auch auf Verschiebungen der Anforderungen an die Anzahl Büros/Labore kann problemlos reagiert werden. Das Gebäude ist hochflexibel in der Ausdehnung der drei Bereiche, Inkubator, Kleinunternehmer und Mittelständler wie auch die Bereiche in sich. Insgesamt wird ein werkstattähnlicher Charakter angestrebt – eine flexible Hülle für die Innovation.

weitere Projekte