ProjektCampus Zentralklinikum
OrtLörrach
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
in Arge mitwörner traxler richter planungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
BauherrKliniken des Landkreises Lörrach GmbH, Lörrach
WB1. Preis, 2018
BGF141.529 qm

Das Baufeld des neuen Campus Zentralklinikum Lörrach wird durch drei wesentliche Standortfaktoren bestimmt. Im Westen grenzt es an ein Industriegebiet, im Norden und Osten wird es von der stark befahrenen Landstraße 138 umschlossen und im Süden verläuft die Bahntrasse. Entsprechend ist von allen Seiten her von unterschiedlich starken Schallimmissionen auszugehen. Der neue Klinikcampus antwortet darauf mit der städtebaulichen Leitidee einer Klinik im Grünen, die sich um eine identitätsstiftende und adressbildende Mitte herum gruppiert und gegenüber den äußeren Einflüssen ihre eigene, ruhige und grüne Sphäre der Gesundheit schafft. Da vom Gewerbegebiet im Westen die stärkste Beeinträchtigung zu erwarten ist, wird der neue Campus konsequent nach Süd-Osten ausgerichtet und so weit wie möglich abgerückt. Die Anordnung der Pflegepavillons ermöglicht, die Patientenzimmer so anzuordnen, dass diese nicht der lärmbelasteten Seite des Industriegebietes zugewandt werden. Zentrales Herzstück der Anlage ist der neue, großzügige Campusplatz, welcher mit Beeten, kleinen Bäumen und eingelassenen, flachen Wasserflächen gestaltet ist und zum Verweilen einlädt. Um diesen Platz herum gruppieren sich die vier neu entstehenden Einrichtungen als locker angeordnete Pavillonbauten zu einem städtebaulich wie architektonisch eigenständigen und prägnanten Ensemble.

weitere Projekte