ProjektPhilologicum – Zentralbibliothek LMU
OrtMünchen
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrStaatliches Bauamt München 2
WBAnerkennung, 2014
BGF10.000 qm

Die Architektur des neuen Philologicums steht im Spannungsfeld zwischen Geschichte und Zukunft und muss dem Ort in besonderer Weise Rechnung tragen. Die historisch klar vorgegebene Kubatur wird durch die denkmalgerechte Sanierung im Außenbereich fortgeführt. Im Inneren wird die in sich ruhende und eigenständige Architektursprache durch sich nach oben öffnende und über die gesamte Gebäudehöhe reichende Lufträume geprägt. Durch das Haus-in-Haus-Prinzip entsteht ein spannungsvolles Spiel zwischen Historisch und Modern.
Während die historischen Fassaden- und Dachbereiche denkmalgerecht saniert werden, entfernt sich die im Hof neu zu entwickelnde Hülle bewusst von dem historischen Vorbild und entwickelt eine eigene markante Qualität, die es selbstbewusst als Gebäude seiner Zeit zu erkennen gibt und offen präsentiert.

weitere Projekte