ProjektStadtquartier Friedenauer Höhe
OrtBerlin
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrOFB Projektentwicklung GmbH, Berlin
WB2. Preis, 2019
BGF36.800 qm

Das Berliner Plangebiet entlang des S-Bahnrings, unmittelbar am Innsbrucker Platz und als nördliche Raumkante des Stadtteils Friedenau ist städtebaulich von hoher Prägnanz. Der vorgeschlagene Büro- und Gewerbeneubau zeichnet sich durch seine ruhige Großform und die plastische Bearbeitung der Fassade selbstbewusst im Gesamtensemble ab und wird der Bedeutung des östlichen Eingangs zum neuen Stadtquartier Friedenauer Höhe auf signethafte Weise gerecht. Der Neubau erhält eine moderne helle Klinkerfassade mit wohl proportionierten Verglasungsbereichen, die ein optimales Verhältnis aus Tageslichtnutzung, Wärme- und Schallschutzanforderungen abbilden. Bestimmt wird die Fassade durch ein feines Netz aus horizontalen und vertikalen Klinkerlisenen. Die leicht gegen die Verglasung hervortretenden Lisenen strukturieren den Baukörper plastisch und geben ihm eine angenehme Maßstäblichkeit sowie ein facettenreiches Licht- und Schattenspiel. Die Glasflächen werden so nicht zum gestaltprägenden Material der Fassade, sondern die Klinkerelemente bestimmen das Bild. Durch die kraftvolle Fassadengestaltung erhält der Neubau seinen großzügigen, urbanen Auftritt.

weitere Projekte