ProjektLerngebäude Universitätsklinikum Köln
OrtKöln
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
BauherrUniversitätsklinikum Köln (AöR)
vertreten durch medfacilities GmbH, Köln
WB2. Preis, 2021
BGF12.555 qm

Der jetzt auf dem Areal an der Nordspitze des Universitätsklinikums am Standort Köln-Lindenthal geplante Neubau ist als erster Bauabschnitt und Zentrum für die Entwicklung des neuen Lerncampus geplant. Das geplante Lern- und Hörsaalgebäude besetzt selbstbewusst die Nordspitze und die Ecke an der Gleueler Straße/Joseph-Stelzmann-Straße und formuliert den neuen Auftakt zum Klinik-Campus.
Die fließende Gebäudekontur, die Rückstaffelung des obersten Geschosses und die Akzentuierung des Erdgeschosses verleihen dem Bau eine hohe stadträumliche Qualität und Prägnanz im heterogenen Stadtgefüge. Der Neubau öffnet sich erdgeschossig mit publikumsintensiven Nutzungen zum Stadtraum. Über das großzügige Foyer erschließen sich direkt die großen Hörsäle, die Cafeteria und Ausstellungsflächen. Das freie kommunikative Foyer verbindet zudem über eine Diagonalbewegung die Eingänge zum Campusplatz und zur Ecke Gleueler Straße/Joseph-Stelzmann-Straße.
Zentrum des Neubaus bilden die offenen Lernlandschaften. Inmitten des lichtdurchfluteten, über alle Geschosse reichenden Atriums artikulieren sich diese Plattformen und schaffen einen Ort der Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden. Die Dachhaut über dem Atrium ist als pneumatisches Membrandach geplant. Die einzelnen Kammern werden durch Photovoltaikbedruckung auf der oberen und mittleren Schicht zur Energiegewinnung herangezogen. Dabei lässt sich die Transparenz und der Isolationswert durch pneumatisches Einstellen der Position der mittleren Schicht erreichen.