ProjektPsychiatrie Weissenau
OrtRavensburg-Weissenau
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
in Arge mitMonnerjan Kast Walter Architekten, Düsseldorf
BauherrZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried
WB1. Preis, 2014
BGF4.900 qm

Die psychiatrische Klinik gliedert sich in die Neubauten der KPP, der Tagesklinik TK sowie den Altbaubestand von H19, der zur Psychiatrischen Institutsambulanz PIA umgenutzt wird. Die beiden neuen, pavillonartigen Baukörper fügen sich durch ihre Gliederung und ihre maßvolle Höhenentwicklung behutsam in das Parkgelände ein und erhalten den wertvollen Baumbestand. Ein flacher, eingeschossiger Baukörper bindet die Bereiche zusammen, nimmt die zentrale Eingangshalle und die gemeinsamen Räume auf und erschließt alle Nutzungen auf direktem Wege. Er verleiht der Klinik ein maßstäbliches Erscheinungsbild, trägt zum Abbau von Vorurteilen und Stigmatisierung bei und gewährleistet einen niederschwelligen Zugang zum Gebäude. Die Einbeziehung des Bestands ermöglicht bei geringfügigen baulichen Eingriffen ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit.

weitere Projekte