ProjektWohnen TSG Areal
OrtLeonberg
ArchitektHASCHER JEHLE Architektur, Berlin
in Arge mitBräunlin + Kolb Architekten und Ingenieure, Berlin
BauherrStadt Leonberg, Abteilung Stadtplanung
Realisierung2017-2021
WB1. Preis und Auftrag, 2017
BGF15.000 qm

Das TSG-Areal ist einerseits geprägt von einem städtebaulich heterogenen Umfeld aus Wohnbauten unterschiedlicher Typologien und andererseits durch den markanten Geländeverlauf sowie den Übergang in die freie Landschaft. Der Entwurf thematisiert die landschaftlich reizvolle und prägnante Lage und macht sie durch die geschickte Ausnutzung des Grundstücks für die zukünftigen Bewohner wie auch die Bürger des Umfeldes zu einem markanten Bezugspunkt. Mit der vorgeschlagenen U-förmigen Anordnung der terrassierten Baufelder und der großzügigen zentralen grünen Mitte, die sich zum Tal hin öffnet und aufweitet, entstehen klare stadträumliche Hierarchien und differenzierte Identitäten. Gleichzeitig wird so die angrenzende freie Landschaft bis in das Quartier erlebbar und es eröffnen sich hervorragende Ausblicke in die Ferne. Mit dem Wechsel von L- und Punkt-förmigen Baukörpern werden einerseits klare Raumkanten entlang der Straßen definiert und andererseits offene Übergänge nach innen zum Freiraum. Die Gebäudehöhen sind drei- und viergeschossig entwickelt. Die Höhenversprünge des Geländes gliedern dabei die Bebauung, akzentuieren die räumlichen Kanten entlang der Feuerbacher und zur Strohgäustraße zugunsten der klaren Adressbildung für das neue Quartier und erzeugen gleichzeitig angenehme Maßstäblichkeiten zu den unterschiedlichen Richtungen. Auch ergibt sich durch diese Differenzierung der Baukörper die sinnfällige Zonierung der unterschiedlichen Wohnformen in Mehrfamilien-, Stadt- und Reihenhäuser.

weitere Projekte